Musste der erste Spieltag mangels Spielerpersonal noch abgesagt werden, sollten unsere U18-Mädels am heutigen Sonntag (5.10.) nach Neumünster zum LL-Spieltag. Ein 5er Spieltag bedeutete 4 Spiele und einmal pfeifen. Im ersten Spiel gegen den Heikendorfer SV stand wohl der schwerste Gegner uns gegenüber. Dieses Spiel ging ohne nennenswerte Probleme mit 2:0 (50:28) an die Nordseeküste. Jegliches Aufflammen der Gegner in den folgenden Spielen wurde durch die starken Aufschläge der Friesinnen schon im Keim erstickt. Sollte ein Ball wieder zurück ins Husumer Feld gespielt werden, so behielten die Husumer Mädels stets ihre Linie und schlossen mit starken Angriffen ab. Die weiteren Ergebnisse: TSV Husum : TSV Klausdorf 2:0 (50:16), TSV Husum : GH Itzehoe 2:0 (50:17), TSV Husum : VC Neumünster 2:0 (50:12). Es bleibt abzuwarten, wie sich die Mädels in der Verbandsliga verkaufen werden. Der heutige Spieltag lässt auf die eine oder andere Überraschung hoffen.

U18w action1

Im Angriff friesenstark: Unsere U18-Mädels dominierten in der Landesliga

 

Für den TSV Husum spielten: Charlot Mülder, Caroline Hartelt, Jule Ilsenstein, Hanna Krüger, Lina Olschewski, Hannah Otto, Celine Pflaeging

Nach oben