TSV bei allen weiblichen Jugend-Landesmeisterschaften vertreten.

U18w 2014Nachdem am letzten Wochenende, das in der HTS ausgerichtete U18w Qualifikationsturnier erfolgreich beendet worden konnte, mussten sich heute unsere U20 Deerns für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Die Reise führte uns am heutigen Sonntag ein weiteres Mal in die Iltishalle nach Kiel. Die Anfahrtszeit war teilweise auch nötig, um die feierwütigen Friesinnen wach zu rütteln.
In Kiel angekommen, startete auch direkt das erste Gruppenspiel gegen den Ausrichter. Die Friesendeerns wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwangen den KTV3 mit 2:0 Sätzen und 50:19 Punkten. Darauf folgte mit dem TSV Hademarschen ein Gegner, der bestimmt stärker einzuschätzen war. Doch auch die Steinburger konnten den Friesinnen nichts entgegenbringen. Zu stark waren der Aufschlag und das Angriffspiel. Nach zwei kurzen Sätzen hieß es 2:0 und 50:23 zugunsten der Friesendeerns.

Trotz tiefem Nebel eine tolle Leistung.

Die weibliche U18 fuhr heute, am 04.10.2015, im dichten Nebel zum 2. Spieltag nach Kiel. Trotz einer Reifenpanne von Oliver, kamen alle wohlbehalten in der Iltishalle an. Sieben Teams aus der zusammengelegten Verbands- und Landesliga traten an.

Die erste Meisterschaft auf dem Großfeld

Am 7. und 8. März fand die Landesmeisterschaft U16 in Neumünster statt. Die Husumer Mädchen hatten sich zuvor recht leicht qualifiziert und so stand der Teilnahme nichts mehr im Weg. Geplant war auch eine Übernachtung in der Jugendherberge, um den Teamgeist zu stärken.

Am 14. und 15. Februar starteten die U18 Friesendeerns zu ihrer Landesmeisterschaft nach Hanerau-Hademarschen. Dort angekommen mussten wir uns sehr lange gedulden. Wir waren in einer 3er Vorrunde und durften erst um 16 Uhr in das Turnier sportlich starten. Zunächst ging es gegen den, mit vielen Verbandsligaspielerinnen bestückten, starken Kieler TV. Wie an den vorrausgegangenen Jugendspieltagen konnten wir die Kieler zwar mächtig ärgern und zu manch einer Auszeit zwingen, waren aber nicht in der Lage, das Spiel für uns zu entscheiden. Im zweiten, sehr viel wichtigerem Vorrundenspiel gegen die Mädchen des Eckernförder MTV standen wir uns zeitweise selbst im Weg und machten uns das Leben schwer. Erst der Tie-Break brachte mit einem denkbar knappen 15:13 die Entscheidung zu unseren Gunsten. Nun mussten wir am zweiten Tag im Halbfinale gegen den anderen Gruppensieger, den TSV Klausdorf, antreten.

Da die U20w als Tochtermannschaft der U18w gemeldet wurde, brauchten die ältesten Friesendeerns nicht am Vorrundenspielbetrieb, wohl aber an der Qualifikation zur LM, teilnehmen. Diese fand heute, am 25.1.2015, in Bad Segeberg statt. Mit einem 11er-Kader traten wir die Anreise über rutschige Straßen in aller Herrgottsfrühe an. Heil angekommen, durften wir erst einmal die erste Spielrunde pfeifen. Das Spiel zwischen Groß Grönau und der Lübecker TS gab uns erste Aufschlüsse auf unsere Gruppengegner.