Ohne große Überraschungen endete am Sonntagnachmittag eine sehr harmonisch verlaufende Norddeutsche Meisterschaft der männlichen U14 Jugend in Husum. Wie immer in den letzten Jahren spielten die Jungen vom Schweriner SC eine besondere Rolle und holten sich völlig verdient und ungefährdet den Titel. Auch die Friesenfüchse vom TSV Husum mussten hier die Dominanz der Schweriner anerkennen und unterlagen sowohl in der Vorrunde als auch im Endspiel mit jeweils 0:2.

U14NDM

 

In keinem der beiden Spiele konnten die kleinen Stormstädter ihre gewohnte Leistung abrufen. Vieles, was im Training so toll klappte, wollte vor lauter Aufregung gegen den Topfavoriten nicht funktionieren. Ansonsten aber hielten sich die kleinen Husumer schadlos. Sie gewannen alle weiteren Spiele ungefährdet mit 2:0. Hierbei konnten die Trainer Dierk (Sönni) Sönnichsen und Jan Holtmann auch den Bankspieler viele Spielanteile geben. Sehr erfreulich aus Schleswig Holsteinischer Sicht auch das Abschneiden der Jungen vom Kieler TV, die sich von Spiel zu Spiel steigern konnten. Sie zeigten im Spiel um Platz 3 gegen den Rehnaer SV ein tolles Kampfspiel, das leider am Ende mit 1:2 verloren ging. Durch den Finaleinzug dürfen die Friesenfüchse nun im Mai zur Deutschen Meisterschaft nach Mömlingen (Bayern) fahren. Damit dürfen die Jungen vom Nachwuchsstützpunkt Nordfriesland zum zweiten Mal hintereinander an den U14 DM teilnehmen.
Husum spielte mit: Daniel Keller(MF), Melvin Edler, Dario D'Argento, Jonas Thomsen, Paul Meyer, Piet Müller, Hendrik Michaelsen, Marvin Holtmann, Taade Sönnichsen, Bo Hansen, Kjell Molzen

Nach oben