Am Sonntag ging es zur U16 Qualifikation für die LM nach Kiel. Hier wurden, bis auf Paul Müller alle Jungfriesen vom Trainer freigestellt. Den brauchte er unbedingt als zweiten Zuspieler. Leo Holtmann hatte sich vorgenommen, mit den U14 Friesenfüchsen dorthin zu fahren, um zu sehen, wie die sich schlagen würden. Diese wurden sodann von den restlichen U16 Jungs verstärkt.
Man möchte es kaum glauben. Aber auch die Jungs von der U14 zeigten ein unglaubliches Niveau. Der Trainer ließ mit den 11 und 12 Jahre alten Füchsen tatsächlich das gesamte Turnier ein lupenreines 1:5 Läufersystem spielen. Spieltechnisch und taktisch spielten die Füchse in einer eigenen Liga.
Gezielte Angriffe über alle Netzpositionen sowie aus dem Rückraum, selbst die Pipe aus der Position Sechs. Alles brachten die U14/U16 Jungs auf die Platte. Am Ende standen drei ungefährdete Siege und ein verschmerzbarer Verlust gegen die Riesen aus Eckernförde. Hier hofft man natürlich auf die Revanche bei der LM, wenn der gesamte U16 Kader mit von der Partie sein wird.
Super auch das Abschneiden unseres zweiten Teams, das von Oliver Wagner betreut wurde. Auch er hatte mehrere U14 Jungs auf der Platte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam sein Team immer besser in Fahrt und konnte sowohl gegen den Kieler TV als auch gegen PSV Eutin punkten. Lediglich gegen unsere Erste und natürlich gegen die Riesen vom EMTV zogen sie den Kürzeren. Wenn seine Jungs bis zur LM richtig Gas beim Training geben, könnte es sogar mit einem Podestplatz was werden.

Nach oben