Die U14 Friesenfüchse haben auch am gestrigen Sonntag die Konkurrenz im Griff behalten und das letzte Vorrundenturnier vor der LM souverän gewonnen. Das konsequente Training mit Aufschlag und Annahme zeigte Wirkung. Das zweite Husumer Team, in dem der Flensburger Piet Müller mitspielte, konnte dieses Mal leider keinen Satz gewinnen und wurde nur Letzter. Da einige Gegner zu alte Spieler einsetzten, stand am Ende aber Platz vier zu Buche.
Bei den Füchsen zeigten Hendrik und Daniel eine gewohnt starke Leistung. Sehr gut, insbesondere in der Abwehr, wieder einmal Marvin. Die größten Fortschritte scheint zur Zeit Kjell zu machen, der immer besser in Tritt kommt. Eine tolle Leistung beim allerersten Auftritt im Friesentrikot zeigte Paul Meyer. Toll, wie sicher der Neuling schon den Ball behandeln kann. Hier haben die Trainer einen weiteren Rohdiamanten gefunden, den es zu schleifen gilt.
Die Friesenfüchse haben nun eine lange Spielpause. Bis zu den Regionalmeisterschaften, die erst Ende März in Husum stattfinden werden, gilt es starke Gegner zu finden.
Es ist jammerschade, dass man die NF - Kinderliga aufgelöst hat. Hier konnte man auch gegen ältere Jungs und Mädchen auf dem Viererfeld spielen. Aber gegen wen sollen sie nun spielen? So werden sich die Füchse wohl überregional auf die Suche nach stärkeren Gegner begeben müssen, um sich weiter entwickeln zu können. Das aber wird erneut die schmale Vereinskasse fordern.

Nach oben