Das Ende der Kleinfeldkarriere und Vorfreude auf das große Feld!

03Am Wochenende 29.02./01.03.2020 fanden die U14 Landesmeisterschaften in Schleswig statt und die Friesenkids waren mit von der Partie. Der erste Wettkampftag ging mit gemischten Gefühlen zu Ende. Sicherlich war man nicht mit den größten Erwartungen angereist, aber im Nachhinein ist man vielleicht doch etwas enttäuscht. Es wurden alle drei Spiele verloren, unter anderem gegen den haushohen Topfavoriten vom Kieler TV. Hier blieb beim 0:2 nur wenig Zeit zum Luftholen. Allerdings war die Punkteausbeute bei anderen Teams noch weitaus schlechter. Gegen Flensburg und Eutin konnte man gut mithalten, je einen Satz gewinnen, musste sich aber auch leider jeweils im Tie-Break geschlagen geben.

Es wäre also bei etwas mehr Fortune sogar das Halbfinale möglich gewesen. Das war im Endeffekt schon eine ganz tolle Leistung, auch wenn der Lohn noch ausblieb. An nächsten Tag ging es aber weiter mit neuem Mut und vor allem Spaß. Nachdem unsere Friesenkids am frühen Morgen das Vergleichsspiel gegen den Ausrichter vom TuS Busdorf leider mit einer Niederlage abschließen mussten, ging es um den 7. Platz. Hier konnten sich unsere jungen "Volleyball-Verrückten" dann aber endlich durchsetzen, der Knoten platzte und sie schlugen den TSV Neustadt. Wenn man mal alle Spiele Revue passieren lässt, dann konnte hier fast jeder jeden schlagen. Aber trotzdem haben sich die Friesenkids toll geschlagen und nehmen sicherlich wieder viele positive Eindrücke mit. Es wartet nun der Schritt auf das normal große Volleyballfeld in der U16 auf die Jungs und Mädels und darauf sind sie schon ganz gespannt.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
Nach oben