Gut gearbeitet trotz vieler Ausfälle.

u16hpUnsere neuformierte männliche U16 musste am 08.11.2015 zu der langen Reise nach Lübeck antreten. Dort fand der zweite Spieltag der männlichen Jugend statt. Dieses Mal waren 9 Mannschaften am Start mit erneut größtenteils älteren und erfahreneren Spielern. Die Husumer Jungs mussten in ihrem eigentlich 13-Mann starken Kader dieses Mal viele Ausfälle verkraften und konnten mit nur 6 Spielern antreten, die zum größten Teil noch wenige Erfahrungen auf dem großen Feld haben. Aus dieser Not wollten die Friesen allerdings eine Tugend machen.

Denn es war die großartige Gelegenheit für diese Spieler einen kompletten Spieltag durchzuspielen und das bedeutete ganz viel Erfahrung und Spielpraxis. So gingen sie das erste Spiel jedoch noch etwas nervös und zurückhaltend an. Auf der Gegenseite stand mit dem Kieler TV 1 auch ein sehr starkes Team, welches wenig Spielraum für unsere Jungs zuließ. Daraufhin warteten noch die Lübecker TS und der PSV Eutin. Ebenfalls Teams mit bereits starken Spielern älterer Jahrgänge. In diesen Spielen wussten sich die Friesenjungs allerdings von Satz zu Satz stetig zu steigern. Sie setzten die Vorgabe, jede Ballberührung mutig anzugehen, zunehmend um und konnten somit die Satzergebnisse immer besser gestalten. Früher als anfangs gedacht, war der erste Satzgewinn zum Greifen nahe. Gegen die Lübecker TS konnte der zweite Satz von Beginn an mitgehalten werden. Zu Beginn stand sogar ein zwischenzeitliches 7:1 zugunsten der Husumer auf der Anzeigentafel. Am Ende konnten die Lübecker den Satz dann doch noch mit 16:14 für sich entscheiden. Im letzten Platzierungsspiel gegen das jüngste Team vom Kieler TV wollten die Jungs weiter daran anknüpfen, doch die Kräfte waren nach diesem langen Tag langsam aufgebraucht. Hinzu kam die Anstrengung in den Köpfen, da die Jungs einige neue taktische Vorgaben an diesem Tag umsetzen mussten. Außerdem mussten die Friesenjungs auch gut eineinhalb Stunden Pause in Kauf nehmen. Somit ging dieses Spiel leider mit 0:2 verloren. Im Nachhinein wussten die Jungs allerdings diesen Spieltag und auch die einzelnen Ergebnisse selbst sehr gut einzuschätzen und haben definitiv Lust auf mehr bekommen. Trainer Henning Jessen kann von Mal zu Mal weitere Fortschritte sehen und ist sich sicher, dass die Jungs auf einem guten Weg sind. So kann es gerne weitergehen.
Bereits am 29.11.2015 steht der dritte Spieltag an. Dann geht es nach Kiel.
Es spielten:
Tjark Seemann, Thies Petersen, Tjorben Becker, Mika Vriesema, Ole Raddatz und Hendrik Bohr

Nach oben