Tolle Erfahrung mit großem Kampf.

Am Wochenende 21./22.02.2015 reiste unsere neuformierte U14 zu den Landesmeisterschaften nach Kiel. Im Januar nahm das Team an der Qualifikation zur Landesmeisterschaft teil und konnte sich einen der Plätze toll erspielen. Somit gehört unsere Mannschaft zu den besten acht Teams in Schleswig-Holstein. Aufgrund von einer geringen Spielerdecke war es nicht einfach in dieser Saison.

lmu14

Lediglich zwei Spieler (vier werden benötigt) waren zu Saisonbeginn verfügbar. Durch viel Nachwuchsarbeit in den Schulen konnte die Mannschaft mit zwei U12 Spielern aufgefüllt werden. Zudem wurde mit Kea Hansen eine Spielerin hinzugenommen. Dieses ist in dieser Altersklasse noch möglich. Zu unserer großen Freude kamen durch weitere Nachwuchsarbeit drei Wochen vor der Meisterschaft noch mal sage und schreibe 7 neue Spieler hinzu. Eine großartige Entwicklung, auch wenn nicht alle so kurzfristig an diesem Wochenende teilnehmen konnten.

Letztendlich machten sich acht Spieler auf den Weg nach Kiel. In der Vorrunde trafen wir auf schwere Aufgaben. Meisterschaftsfavorit Flensburg, sowie die etablierten Teams aus Neustadt und Eckernförde standen den Husumern gegenüber. Gegen Flensburg musste die erwartete deutliche Niederlage hingenommen werden, aber in den anderen beiden Partien kamen ganz enge Vergleiche zustande. Lediglich die größere Unsicherheit und etwas mehr Eigenfehler haben den Ausschlag zugunsten der Gegner ausgemacht. Am Sonntag folgte dann noch ein Überkreuz-Spiel gegen eine zweite Neustädter Mannschaft und das Platzierungsspiel erneut gegen Eckernförde. Vor allem im letzten Spiel machten es sich die Husumer selbst zu schwer durch insgesamt 20 Aufschlagfehler. Die Eckernförder Mannschaft musste allerdings am Ende den Husumern den Vortritt lassen, da sie einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatten. Somit wurde es der siebte Platz am Ende einer tollen Meisterschaft.

Alle Spieler haben super gekämpft und sich nicht unterkriegen lassen. Lediglich die fehlende Erfahrung gab den Ausschlag. Zwischen den Plätze drei und sieben war es sehr eng.

Das gesamte Team, welches zwei U12 Spieler, einen U13 Spieler, zwei Spieler, die seit drei Wochen im Training sind, beinhaltete, kann stolz auf diese Leistung sein und durch den guten Zuwachs in der Gruppe sind sicherlich noch tolle Erfolge zu erwarten. Das habt ihr klasse gemacht!

Nach oben