Mit viel Schwung und einigen deutlichen Fortschritten holten sich die Jungs des TSV beim letzten Vorrundenspieltag der U16-20 den fünften Platz. Nach zwei Vorrundenniederlagen gegen den späteren Finalisten PSV Eutin und die Zweite des KTV gab's zum Abschluss zwei Siege gegen Rangenberg und Eutin 2. "Es ging für uns wie immer darum, bestimmte Teams einzuspielen und allen Spielern wichtige Einsatzzeit zu geben", so Trainer Oliver Wagner. Und so schmetterten sich die Jungs schon mal für die Anfang des kommenden Jahres anstehenden Qualis zu den Landesmeisterschaften U16 und U18 ein. "Ich bin mit den Leistungen und dem Zusammenspiel beider Gruppen sehr zufrieden", sagte Wagner am Sonntagnachmittag. "Es geht in den kommenden Wochen darum, die Konstanz weiter zu erhöhen." Vor allem gegen den KTV 2 in der Vorrunde hatte die U16 eine jeweils gute Führung noch weggeschenkt und Satzbälle nicht verwandelt.

Nach oben