Beim traditionellen Turnier des Kieler Verbandsligisten sollte es für die 1. Herren des TSV eine erste Standortbestimmung geben. Im vergangenen Jahr hatte es für die Friesengeister an gleicher Stelle nur Niederlagenen gesetzt. Die darauf folgende sehr schwierige Saison hatte sich dort bereits abgezeichnet. Dieses Mal lief's sehr viel besser. Spieler Daniel D'Argento berichtet.

Daniel D

Daniel D'Argento

 

 

Zum gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr hatte es nur Niederlagen gegeben und die darauf folgende schwierige Saison 2013/14 Am 31.08.2014 ging’s los nach Kiel, wo die 1. Herren ihren ersten Auftritt hatte. Um 11:00 Uhr haben wir uns am Bahnhof getroffen und sind dann los nach Kiel. Wir haben uns noch zwei Spieler ausgeliehen einmal Tobias Matzen (SC Strande) und Tim Rütherhenke (TSB Flensburg).

Als wir gegen 12 ankamen, hatten wir auch schon unser erstes Spiel gegen Niebüll. Dieses haben wir auch souverän mit 2:0 (-15, -15) gewonnen.
Dann haben wir ein Unentschieden gegen TuS Busdorf gespielt (1:1) und damit den Gruppensieg geholt. Damit war im Halbfinale nur noch Wilster zu schlagen. Dies gelang nicht, da wir viele Eigenfehler und im Angriff zu wenig Druck gemacht haben. Dann sollte noch mal gegen Niebüll gespielt werden. Die Niebüller haben aber aufgegeben, da sie zu viele Verletzte hatten. Somit erreichten wir den dritten Platz.

Das Fazit von mir: Ein super Turnier mit viel Spaß und Freude, hat leider nur die Konstanz gefehlt.

Nach oben