Erfolgreicher Jahresauftakt in der Landeshauptstadt.

180120 01Am Samstag, den 20.01.2018, ging es für unsere ersten Herren nach Kiel. Dort wartete das Team aus Mettenhof auf die Stormstädter und bereits bei Ankunft in der Halle wurde schnell klar, dass sich die Kieler viel vorgenommen hatten. Mit voller Kaderstärke wollten sie ihre beiden Heimspiele angehen. Die Husumer mussten leider einige Ausfälle hinnehmen. Fehlten doch Zuspieler Jesper Hansen, Libero Dirk Brzezinski sowie krankheits- oder verletzungsbedingt Sebastian Jannusch, Ole Carstens und Ramon Andreä. Auf der anderen Seite konnte endlich wieder Daniel D'Argento für die Friesen auf die Platte gehen. Das Husumer Urgewächs hat nach Gastspielen in Flensburg und Kiel doch wieder den Weg in die Stormstadt gefunden.

Der Spielbeginn war noch etwas holprig, so dass der erste Satz, schon fast traditionell, verloren ging (22:25). Doch dann hieß es für die Friesengeister: Mund abwischen und weiter angreifen! Jetzt wurde sicherer aufgeschlagen. Die Float-Aufschläge der Husumer stellten die gegnerische Annahme wiederholt vor Probleme, so dass die Hauptstädter ihr Angriffsspiel nicht mehr so konsequent aufbauen konnten. Und als Spielertrainer Helge Jürs endlich Anfeuerungsrufe von der Bank ("Anlauf nehmen!") umsetzte, wurde auch der Druck im Umkehrspiel größer, so dass die Friesen zu einem in dieser Deutlichkeit schon überraschenden Satzgewinn kamen. 25:11 hieß es beim nächsten Seitenwechsel. Der dritte Satz gestaltete sich dann schon wieder etwas anders. Zum einen konnten sich die Kieler etwas besser auf das Husumer Spiel einstellen, andererseits nahmen die Friesen vielleicht unbewusst etwas Druck und Spannung aus dem eigenen Spiel und wurden prompt eines Besseren belehrt. Kiel hielt wieder phasenweise besser mit, doch am Ende gewann Husum letztendlich mit 25:20. Der vierte und letzte Satz war dann fast nur noch Formsache. Die Friesen spielten wieder konzentrierter und fokussierter auf und Mettenhof fand dagegen kein geeignetes Mittel. Die Folge war ein ungefährdetes 25:12 und somit drei weitere Punkte für die Tabelle.

Bereits am kommenden Samstag, den 27.01.2018, stehen zwei weitere Spiele auf dem Programm in eigener Halle. Hier geht es dann gegen den VC Neumünster und die VSG Flensburg-Adelby. Beide Spiele hatten die Husumer in der Hinrunde mit 2:3 verloren. Somit können es zwei wirklich spannende und attraktive Spiele werden. Es ist jedoch nicht zu verkennen, dass hier gleich zwei starke Vertreter der Liga ihr Gastspiel abliefern werden. Es bleibt abzuwarten, in welcher Aufstellung die Friesen auf die Platte gehen werden und wie sie diesen beiden Hochkarätern Paroli bieten können? Auf jeden Fall werden sie, wie gewohnt, motiviert und kämpferisch an diese Aufgaben herangehen. Und dann wird sich zeigen, was am Ende des Tages herauskommt. Alle Friesen-Fans sind hiermit auf jeden Fall aufgefordert ab 15:00 Uhr die Sporthalle der Hermann-Tast-Schule zu einer kochenden Friesenhölle zu machen. Seid dabei und feuert unsere Dynamites an!!!

  • 180120_01
  • 180120_02
  • 180120_03
  • 180120_04
  • 180120_05
  • 180120_06
Nach oben