Herren kehren mit einem 3:0 vom Liga-Start aus Kiel zurück.

Am Samstag, den 24.09.2016, begann die Saison für unsere Friesen-Dynamites. Sie reisten in die Landeshauptstadt, um dort gegen den Kieler MTV anzutreten. Nachdem zunächst die VSG Flensburg-Adelby gegen die junge Kieler Truppe beim 3:1 so manches Mal ihre Mühe hatte, waren die Husumer gewarnt.

Personell recht gut aufgestellt, waren die Friesengeister motiviert an den Start gegangen, auch wenn sich personell in der Vorbereitung so einiges bewegt hatte. Leider mussten verletzungsbedingte Ausfälle verkraftet werden, die sich leider als langfristig bis dauerhaft herausstellten. Auch berufliche und private Bedingungen haben bis heute Einluss genommen. Ein endgültiges Gesicht des Kaders kann also noch gar nicht richtig präsentiert werden und leider müssen die Husumer somit erneut einiges an Pech in die Tasche stecken. Bleibt zu hoffen, dass möglichst bald ein kompletter Kader auf das Feld geschickt werden kann.

Doch nun wieder zurück zum ersten Spieltag. Die Husumer ließen zu keiner Zeit den Anschein erwecken, dass dieses Spiel verloren gehen könnte, denn hohe Vorsprünge zu Beginn oder in der Mitte des Satzes ließen den Kieler nakum eine Chance. Die vermeintliche Schwäche der Friesen, die Annahme, stand sicher. Nur der Angriff wollte an diesem Tag nicht so wirklich zünden. Dadurch wurden zahlreiche Punktchancen liegen gelassen und jedes Mal zum Ende konnten die Kieler die Sätze jeweils wieder enger gestalten. Am Ende hieß es dann 26:24, 25:21 und 25:23 für den TSV und somit konnten die ersten drei Punkte bejubelt werden.

Am 15.10. geht es dann zu den Nachbarn vom MTV Heide. Sie konnten ihr erstes Spiel gegen den Kieler TV ebenfalls mit 3:0 gewinnen und die Vergleiche zwischen Husum und Heide sind immer recht vielversprechend und ausgeglichen. Wir sind gespannt, wie es dieses Mal ausgehen wird.

Nach oben