Die Volleyballer des TSV Husum starten mit etlichen Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze in die zweite Hälfte der Saison. In den bisherigen Spielen gelang es dem Verbandsliga-Absteiger nicht, die gegen Ende der vergangenen Saison sehr gute Mannschaftsleistung zu halten. „Uns ist leider die Zielstrebigkeit verloren gegangen“, sagt Husums Trainer Oliver Wagner. Und dabei blieb das Team im Vergleich zur vorangegangenen Saison in der Verbandsliga weitestgehend unverändert. Die Folge der Husumer Probleme sind zu viele verlorene Spiele und bereits sieben Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

„Wir haben die Talfahrt in der Leistung noch vor Weihnachten stoppen können und wollen jetzt gemeinsam angreifen“, schwört Wagner seine Mannschaft ein. „Noch haben wir das Saisonziel Aufstieg nicht begraben. Wir wollen's noch einmal wissen. Da kommt das Spiel gegen den Tabellenführer aus Wilster gerade recht. „In den vergangenen eineinhalb Jahren hat es drei tolle Duelle zwischen dem MTV und uns gegeben, das Hinspiel dieser Saison haben wir denkbar knapp mit 2:3 verloren. Da ist alles drin.“

Nach oben